Shopping – In Paris auf Schnäppchenjagd

2964

Anfang Januar hat der diesjährige Winterschlussverkauf in Paris begonnen. Vor allem am ersten Tag sind riesige Menschenmengen vor den noch geschlossenen Kaufhäusern und Angestellte, die sich den ganzen Tag zur Schnäppchenjagd frei nehmen, nichts Ungewöhnliches.

Die meisten von ihnen haben die Designertasche oder den teuren Mantel schon während den Tagen vor Beginn des Schlussverkaufs ausfindig gemacht und stürmen, sobald sich die Türen des Kaufhauses öffnen, Richtung Zielobjekt. Die „Soldes“, wie man die Schlussverkäufe im Französischen nennt, finden zwei Mal in Jahr statt und bieten nicht nur Einheimischen, sondern auch Touristen eine tolle Möglichkeit, günstig einzukaufen. Der aktuelle Winterschlussverkauf hat mich zum Thema Shopping in Paris inspiriert und die Frage aufgeworfen, wo man in der französischen Hauptstadt besonders gut einkaufen kann.

Rivoli/ Hôtel de Ville

Die rue de Rivoli, eine endlos lange, zentral gelegene Einkaufsstraße im 1. Arrondissement von Paris, ist eine hervorragende Adresse für Shoppinginteressierte. Vom Louvre bis zum Hotel de Ville findet man hier jede Menge Geschäfte bekannter internationaler Marken, aber auch größere Kaufhäuser wie das Etam oder das BHV am Pariser Rathausplatz. Für diejenigen, die sich nach einer anstrengenden Shoppingtour etwas erholen möchten, empfiehlt sich die rue des Archives mit ihren zahlreichen Restaurants und Cafés.

Châtelet Les Halles

Das Forum des Halles in Paris zählt zu den größten unterirdischen Einkaufszentren Europas und eignet sich daher prima zum Shoppen. Hier findet man über vier Etagen verteilt unzählige Geschäfte internationaler und kleinerer französischer Marken, aber auch Schnellrestaurants, ein Kino sowie ein Schwimmbad. Die Auswahl an Marken aus den Bereichen Mode, Deko, Beauty und Freizeit ist einfach riesig. Um das Forum les Halles herum befinden sich außerdem noch viele weitere Shoppingmöglichkeiten.

Opéra/ Chaussée d’Antin

Der Boulevard Haussmann im 9. Arrondissement von Paris steht bei vielen ganz oben auf der Shoppingliste, denn hier befindet sich das weltbekannte Kaufhaus Galeries Lafayette, in dem ihr Designermode teurer Luxuslabels, aber auch erschwingliche Kleidungsstücke kaufen könnt. Unter der beeindruckenden Kuppel des Kaufhauses, die dieses Jahr ihr 100-jähriges Bestehen feiert, macht das Shoppen so richtig Spaß. Ihr solltet euren Shoppingtrip unbedingt auf der Terrasse des Kaufhauses beenden, denn von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Gleiches gilt übrigens auch für das Kaufhaus Printemps, welches sich direkt neben den Galeries Lafayette befindet. Solltet ihr nach eurer Tour durch die verschiedenen Häuser der Galeries Lafayette noch Kraft haben, dann könnt ihr euren Shoppingtrip in den umliegenden Läden international bekannter Marken fortsetzen.

Rue de Rennes

Die rue de Rennes liegt im Süden der Stadt in der Nähe von Montparnasse und ist ein echtes Eldorado für Shoppingbegeisterte. Schier endlos reiht sich hier ein Geschäft ans andere, bekannte Marken soweit das Auge reicht! Wenn ihr die rue de Rennes von Saint Germain Richtung Montparnasse entlang lauft, dann könnt ihr eure Shoppingtour in 210 Metern Höhe in der 56. Etage des Tour Montparnasse bei einem Glas Wein und einer beeindruckenden Sicht über Paris ausklingen lassen.

Rue d’Alésia

Die rue d’Alésia im 14. Arrondissement von Paris ist vor allem bekannt für ihre Lagerverkäufe von Prêt-a-porter Moden. Wenn ihr also günstige Mode ohne großen Namen sucht, dann seid ihr hier genau richtig! Paris zählt zu den größten Modemetropolen der Welt, zweimal im Jahr findet hier die Pariser Fashion Week statt. Shoppingmöglichkeiten werdet Ihr also jede Menge finden. Was Paris aber einzigartig macht, sind nicht nur die hier genannten Shoppingadressen, sondern auch die vielen kleinen versteckten Läden, die man oft nur per Zufall entdeckt, wenn man zu Fuß durch die Pariser Viertel wie beispielsweise durch das Marais schlendert! Viel Spaß beim Entdecken!

Über den Autor

Der Artikel wurde von Denise Urbach verfasst. Denise ist 27, lebt und arbeitet in Paris. Auf ihrer Internetseite „Deutsche Touristen in Paris“ veröffentlicht sie regelmäßig interessante Artikel über Paris.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

2 Kommentare

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.