Wegweiser: So viel sollte das Frühstück im Hotel kosten

25570
Table full of various tasty and fresh food for banquet at hotel

Mit dem Frühstück ist das so eine Sache: Oft hören wir, es sei zu überteuert. Oder der Gast möchte gar kein teures Büffet, sondern nur ein ganz normales kontinentales Frühstück, muss aber trotzdem den vollen Preis bezahlen. Und: Um das Büffet zu genießen, fehlt oft die Zeit, weil man noch auschecken muss oder schon früh einen Termin hat. Wir geben Ihnen eine Orientierung an die Hand, um entscheiden zu können, ob der verlangte Frühstückspreis fair ist oder ob es sich lohnt, lieber auswärts beim Bäcker zu frühstücken.

Welchen Betrag sollten Sie für das Frühstück Einkalkulieren?

Wir haben für Sie die durchschnittlichen Preise für Frühstück in deutschen Hotels ausgewertet. Demnach zahlen Gäste durchschnittlich 12,80 Euro für die erste Mahlzeit des Tages. Deutliche Unterschiede gibt es in Bezug auf die Sterne-Kategorie*: In 1- bis 3-Sterne-Hotels  werden im Durchschnitt 9 Euro fällig; 3-Sterne-Hotels umfassen immer ein Buffet, insofern eine gute Empfehlung für alle, die kein besonders üppiges Frühstück benötigen. Bei 4-Sterne-Häusern müssen Kunden im Durchschnitt mit knapp 14,- Euro, in 5-Sterne-Hotels mit rund 28,- Euro rechnen.

Zudem ist das Frühstück in Stadt-Hotels im Mittel immer teuer als auf dem Land. Am teuersten ist es in München, Köln und Frankfurt mit fast 14,- Euro, am günstigsten in Stuttgart mit weniger als 11,- Euro. Hier eine Übersicht der durchschnittlichen Frühstückspreise für die zehn größten deutschen Städte: 

Stadt Preis im Durchschnitt
München 13,59 €
Köln 13,55 €
Frankfurt a.M. 13,55 €
Düsseldorf 12,51 €
Hannover 12,45 €
Dresden 12,44 €
Hamburg 12,39 €
Berlin 12,26 €
Nürnberg 11,21 €
Stuttgart 10,94 €

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Die Analyse hat zudem ergeben, dass in den meisten Hotels das Frühstück in der Regel um 6:30 Uhr oder 7:00 Uhr beginnt. Ideal für frühe Geschäftstermine, denn so kann man noch in Ruhe Kraft tanken für den Tag. Wer noch früher raus muss, sollte im Hotel nach einem „Early-Bird“-Snackpaket oder Frühstück to go fragen. Manche Hotels, z.B. die in Flughafennähe, bieten vor 6:30 Uhr auch eine reduzierte Form des Frühstücks an. Hier bekommt man dann zumindest eine einfache Form des Buffets, etwa einen Kaffee und ein Brötchen. Perfekt falls man nachts abfliegen muss.

Lieber Frühstück vor Ort buchen?

Unter Umständen kann es sinnvoll sein, das Frühstück erst vor Ort dazu zu buchen. Wer beruflich unterwegs ist und im Vorfeld nicht ganz genau weiß, wie früh der Geschäftstermin im Zielort stattfindet, kann so Kosten sparen. Und wer privat unterwegs ist, kann morgens spontan entscheiden, ob er vielleicht lieber auswärts frühstücken möchte. Nur Vorsicht: Unter Umständen kann ein vor Ort hinzugebuchtes Frühstück teurer sein.

*Die Sterne beruhen auf einer Selbsteinschätzung der Hotels sowie auf Erfahrungen von HRS und HRS Kunden.

Welche Erfahrungen haben Sie mit frühstück im Hotel gemacht? Wir freuen uns darauf in den Kommentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

24 Kommentare

  1. Ja,wirklich ärgerlich und bei HRS auch schon mehrfach reklamiert-aber bisher keine Besserung in Sicht. Ich bin häufig Aussteller auf Amateurfunk(floh)märkten-also meist Samstag oder Sonntag am Morgen 6.00h oder 7.00h Aufbau – also logischerweise vorher frühstücken…! An der Hotelrezeption erfährt man(n) dann: bei uns am WE „erst“ ab 8.00h (9.00h) Frühstück!! Ist ja verständlich, nützt mir aber nix – und bei HRS stehts auch NIE in der Hotelbeschreibung. Also erst bei HRS buchen, dann Tel.lesen, im Hotel anrufen und nachfragen. Dann Hotel wieder stornieren, nächstes Hotel buchen usw.usw.-bis man eines gefunden hat was „paßt“. Spaß macht das nicht!! Da sucht man lieber gleich direkt im Internet – das geht schneller und streßfreier. Was die Preise angeht kann ich den meisten anderen Kommentaren leider nur zustimmen. Bin da auch notgedrungen oft schon auf die großen bekannten Fast-food-Ketten ausgewichen….zumal die oft am WE nachts durchgängig auf haben – also „früh morgens auch da sind“ !

  2. Frühstück ist mein Liebling Mahlzeit. Zu Hause oder im Hotel, Ich habe es gern! Vielen Dank für die Tipps herum das Thema. Ich kann zu stimmen das, man muss früh ankommen, wann er richtig Frühstück möchtet.

  3. Mich nervt bei HRS, dass man oft nicht auf den ersten Blick erkennen kann, ob das Frühstück inkludiert ist. Immer wenn es geht, buche ich ohne Frühstück. In deutschen Hotels ist das Frühstück fast ausnahmslos immer komplett überteuert. Für das Geld kann man abends gut essen gehen. Dazu ist die Qualität der Brötchen und des Brotes meistens eher schlecht.

  4. Wir, Hotel „Schwarzes Roß“ hatten bis vor kurzem einen Frühstückspreis von 5.- Euro pro Person bei einem Doppelzimmerpreis von 70.- bis 80.-
    Dies hat das Finanzamt sehr übel kritisiert.
    Diese Herren unterstellten daß wir mit dem „günstigen“ Frühstückspreis Mehrwertsteuer sparen wollen.
    zur Zeit haben wir 2 Preise: 7.- für Touristen und 5.- für Geschäftsreisende und Monteure die nicht viel Zeit haben.

  5. Hallo zusammen,
    ich bin sehr oft in 4-5 * Hotels unterwegs, habe da in der Regel von 8:00 – 18:00 Bewerberinterviews. Großes Frühstück vorweg geht da gar nicht, dann bin ich nicht mehr fit.
    Mein Tipp: einfach mal nett fragen und die Situation erklären. Mir hat noch nie ein Hotel gesagt: geht nicht. Man ist eher bemüht, eine für mich (den Gast) verträgliche Regelung zu finden. Manchmal sogar recht kreativ: morgens ein kleines Frühstück, mittags Kaffee , Saft und Joghurt oder Quark mit Obst, nachmittags ein „Süßchen“ (Kuchen oder Kekse) und Kaffee. Da bin ich gerne bereit, den kompletten Preis zu zahlen. Aber auch Hotels, die normalerweise kein „kleines Frühstück“ anbieten, sind flexibel und machen Ausnahmen. Zur Not hilft auch ein kleiner Hinweis: „Bei dem (vergleichbaren) Hotel XY konnte man mir da aber entgegen kommen“ Bei Kettenhotels hilft der Vergleich mit einem anderen Hotel der Kette „in ihrem Hotel in Köln war es aber möglich …“ Hauptsache: NETT fragen!

    • Hallo Bernhardine, danke für den tollen Tipp und deine Erläuterungen! Da hast du absolut Recht: im Zweifelsfall einfach mal nett nachfragen 😉 LG, Juliane

Christina
Christina ist die HRS Expertin für berufliches Reisen. Sie kennt stets die neusten Businesshotels und Restaurants, hat immer die besten Travel Hacks parat und weiß, wie man auf dem Businesstrip am effektivsten seine knappe Freizeit nutzt. Christinas Lieblingshotels sind das Hotel Zoo Berlin, das QVEST in Köln, das Boutique-Hotel Constanza in Barcelona und das Design-Hotel Ekies all senses in der griechischen Region Chalkidiki. Was ihrer Meinung nach bei keiner Reise fehlen darf? Am Abend ein schönes Steak im Hotelrestaurant und ein Moscow Mule an der Hotelbar.