Hamburg
Sie befinden sich hier: 
  1.  > 
  2.  > 
  3.  > 
Wählen Sie aus 239 Hotels in Hamburg

Hotels Hamburg - Das Tor zur Welt erkunden

Mit HRS zu einem Hotelaufenthalt nach Hamburg

Dank des Hafens trägt Hamburg den ehrenvollen Titel Deutschlands Tor zur Welt. Doch die Perle an der Elbe bietet noch viel mehr als maritimes Flair. Zahlreiche architektonische und kulturelle Sehenswürdigkeiten, Musicals und weitere touristische Highlights machen den Stadtstaat Hamburg zu einem attraktiven touristischen Ziel.

10

Durchschnittliche Bewertung von Hotels in Hamburg

7.7

Sehr gut
53386 Bewertungen

Top-Hotels in Hamburg

Hotel Miramar

Hotel Miramar

Hamburg ⦿ 2.31 km

8.1

10
Sehr gut
47 Hotelbewertungen

ab 13500

Hotel Marco Polo

Hotel Marco Polo

Hamburg ⦿ 4.8 km

6.6

10

125 Hotelbewertungen

ab 5900

Hotel Alster-Au

Hotel Alster-Au

Hamburg ⦿ 18.9 km

8.8

10
Sehr gut
75 Hotelbewertungen

ab 12000

Motel One Alster

Motel One Alster

Hamburg ⦿ 1.76 km

8.3

10
Sehr gut
1171 Hotelbewertungen

ab 9600

Hotel Nevada

Hotel Nevada

Hamburg ⦿ 3.28 km

6.1

10

228 Hotelbewertungen

ab 6900

Hotel NH Hamburg Altona

Hotel NH Hamburg Altona

Hamburg ⦿ 4.76 km

8.1

10
Sehr gut
399 Hotelbewertungen

ab 11200

Beliebte Hotels in Hamburg

ab 7600
ab 7800
ab 4400
ab 17300
ab 14300
ab 7100
ab 11900
ab 7500
ab 10100
ab 8300
ab 6900
ab 10400

Welthafenstadt und grüne Metropole

Die in Norddeutschland liegende Freie und Hansestadt Hamburg profitiert von einer günstigen geografischen Lage und ist ein wichtiger Industrie- und Handelsstandort. Der Flughafen in Hamburg ist der älteste deutsche Airport, der sich noch an seinem ursprünglichen Standort befindet, sowie mit jährlich rund 12,5 Millionen Passagieren der fünftgrößte internationale Flughafen Deutschlands. Der Hafen in Hamburg, welcher das Bild der zweitgrößten Stadt Deutschlands beherrscht, ist der größte Seehafen in Deutschland und bildet zusammen mit den Häfen von Rotterdam und Antwerpen die Top 3 der Containerhäfen in Europa. Mit Schleppern und Containerriesen im Blick denkt man direkt an die große weite Welt und unendliche Freiheit.

Hamburger Events 2015

  17.07.2015-17.07.2015
  01.10.2015-10.10.2015
  31.10.2015-08.11.2015
  17.11.2015-19.11.2015

 

Erkunden Sie die Stadt an der Elbe

Hamburg gilt als einer der wichtigsten Medienstandorte Deutschlands. Zudem haben rund 100 Konsulate, der Internationale Seegerichtshof, Schiedsgerichte und deutschlandweit tätige Ländervereine ihren Sitz in der kosmopolitischen Stadt. Auch wenn Sie nur wegen einer der 45 Messen, wie zum Beispiel der Hanseboot, INTERNORGA oder der NORTEC in der Stadt sind, werden Sie von Hamburg begeistert sein. Sowohl das Messegelände als auch das CCH-Congress Center Hamburg befinden sich mitten im Herzen der Weltstadt, so werden auch die Kurzangebundenen nach Messeschluss was von Hamburgs Flair mitnehmen können. Für alle Besucher bietet die Stadt passende Unterkünfte, so dass jeder ein Hotel findet, das seinen Bedürfnissen entspricht. Wer ein Hotel dierekt in Messenähe sucht, findet hier passende Messehotels.

Die Elbstadt ist ein Lebensgefühl - Entdecken Sie es!

Hamburg ist eine Musical-Metropole und wartet noch mit über 20 Theaterbühnen, den rund 30 großen Lichtspielhäusern, den über 50 Museen, den Opern-und Konzerthäusern und zahlreichen Musikklubs auf. In Hamburg kommt der kultur- und unterhaltungsinteressierte Besucher definitiv auf seine Kosten und wer hätte gedacht, dass im legendären Star-Club, die Weltkarriere der Beatles begann?

Hamburg ist die schönste Stadt der Welt

Die Stadt ist sehr facettenreich und birgt spannende Kontraste. Wer die Wahl hat, hat die Qual! Am Anfang sollten Sie im Hotel einchecken und zielsicher auf die Sehenswürdigkeiten von Hamburg zusteuern, denn sie genießen auch bei den Einheimischen ein hohes Ansehen. Der Michel ist das prägnanteste Wahrzeichen von Hamburg. Vor allem der Turm ist ein touristisches Highlight. Weitere historische, sehenswerte Gebäude sind das Rathaus, die Hauptkirche St. Katharinen und die Kirchen St. Jacobi sowie St. Petri. Die Landungsbrücken gehören zu Deutschlands wichtigsten Attraktionen. Darüber hinaus empfehlen sich eine Hafenrundfahrt, eine Kieztour durch den Stadtteil St. Pauli und ein Besuch des Fischmarktes. Da alle genannten Sehenswürdigkeiten sehr zentral liegen, macht es auch Sinn hier ein Hotel zu buchen, so kann man aus bspw. folgenden zentralen Häusern wählen: - Absolut exklusiv und einzigartig ist das Hotel Vier Jahreszeiten Fairmont, mit markantem Design und urbaner Lage besticht das Hotel Henri oder wollen Sie ganz nah am Wahrzeichen Hamburgs nächtigen, dann könnte das Hotel Citadines Michel das richtige sein. In Hamburg treffen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft aufeinander. Die zahlreichen Grünanlagen prägen das Stadtbild und laden, wie die berühmteste Parkanlage Planten un Blomen, zu entspannten Spaziergängen, Sport und Spiel ein.

Hotel in Hamburg - Optimal für die Businessreise

Die Stadt an der Elbe ist das Zentrum der norddeutschen Wirtschaft, daher finden sich viele Hotels, die den Ansprüchen der Geschäftsreisenden genügen. Sehr gut bewertete und zentralliegende sind bspw. das Hotel Arcotel Onyx oder das Hotel NH Hamburg Altona. Weiterhin bietet eine große Anzahl an erstklassigen Restaurants den passenden Rahmen für ein Geschäftsessen, wenn es nicht im Restaurant des Hotels an sich stattfinden soll. Eine vorzügliche norddeutsche Küche in einem französischen Ambiente bietet das „CARLS an der Elbphilharmonie – Brasserie“, Kaiserkai 69, wo man Lunch und Dinner mit einem wunderbaren Blick auf den Hamburger Hafen und auf die Philharmonie genießen kann. Sollte man in Hamburg Lust auf italienisches Essen mit hohem Niveau verspüren, dann ist auf alle Fälle das „GALLO NERO“, Sierichstraße 46, zu empfehlen. Dabei setzt der Küchenchef neben den klassischen Speisen auch auf saisonale Neukreationen, die man unbedingt ausprobieren sollte. Die Gerichte werden aus natürlichen, unbehandelten Zutaten zubereitet. Das „IndoChine“, Neumühlen 11, sorgt in Hamburg für asiatisches Flair und für köstliche fernöstliche Spezialitäten, die von den traditionellen Küchen aus Kambodscha, Laos, Vietnam und aus geschichtlichem Hintergrund aus der Kolonialzeit auch durch französische Einflüsse geprägt sind. Für Geschäftstermine in Hamburg findet man hier ein ganz besonderes Flair.

Restaurant Tipps für den Hamburg Besuch

CARLS – Brasserie
Adresse: Kaiserkai 69, 20457 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo-Fr 12:00 - 14:30 & 18:00 - 23:00, Sa-So 12:00 - 23:00
Sortiment: Norddeutsche Küche
Webseite: carls-brasserie.de/

GALLO NERO
Adresse: Sierichstraße 46, 22301 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo-So 11:30 - 24:00
Sortiment: Italienische Küche
Webseite: gallo-nero.net/

IndoChine
Adresse: Neumühlen 11, 22763 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo-Fr 12:00 - 23:00, Sa 17:00 - 23:00, So 11:00 - 23:00
Sortiment: Indochinesische Küche
Webseite: indochine.de/

Se7en Oceans
Adresse: Ballindamm 40, 20095 Hamburg
Öffnungszeiten: Mi-Sa 12:00 - 15:00 & 18:00 - 22:00
Sortiment: Französische Küche
Webseite: se7en-oceans.de/

VLET
Adresse: Am Sandtorkai 23, 20457 Hamburg
Öffnungszeiten: Mo-Fr 12:00 - 15:00 & 18:00 - 24:00, Sa 18:00 - 24:00
Sortiment: Norddeutsche Küche
Webseite: vlet.de/

 

Bars für den gediegenen Tagesabschluss

Abseits der Touristenpfade kann man in den zahlreichen Bars in Hamburg das richtige Ambiente für den Ausklang des Geschäftstages finden oder auch mit Geschäftspartnern anstoßen. Schnell von den zentrumsnahen Hotels in Hamburg zu erreichen, findet man die elegante, modern eingerichtete „Apples Bar“ in der Bugenhagenstraße 8, die zum Park Hyatt Hotel Hamburg gehört. Diese Location wird sowohl von Weinkennern als auch von Cocktailfreunden geschätzt und gern besucht. Ein weiteres Highlight von Hamburg ist die Bar Dacaio. Sie gehört dem Hotel The George an und bietet täglich tolle Cocktails in gepflegtem Ambiente. Nach einem gelungenen Abend in einer der eleganten Bars wartet das Hotelzimmer mit einer erholsamen Nachtruhe.

Adressen der Top Bars in Hamburg

Apples Bar
Bugenhagenstraße 8, 20095 Hamburg
Mo-Fr 12:00 - 14:30 & 18:00 - 23:00, 07:00 - 14:00 & 18:00 - 23:00
Innovative regionale Küche
hyatthotels.hyatt.com/

Bar Dacaio
Barcastraße 3, 20087 Hamburg
Mo-So 10:00-1:00
Cocktailkreationen
thegeorge-hotel.de

Red Lounge
Bahrenfelder Straße 142, 22765 Hamburg
Mo-Fr ab 17:00, Sa-So ab 13:00
Amerikanische Cocktails
redlounge.eu/

 

Mitbringsel aus Hamburg

Gern bringt man von einer Reise eine Kleinigkeit für Familie und Freunde mit. Typisch für die Norddeutsche Stadt sind die Hamburger Elbkiesel, die nichts mit Steinen zu tun haben. Vielmehr handelt es sich dabei um feinste Dragees, welche die Form von Kieselsteinen haben und unter anderem mit Edelmarzipan-, Mandel-, Schokolade- und Aprikosenmischungen gefüllt sind. Erhältlich sind diese süßen Verführungen in verschieden großen und dekorativ gestalteten Gläsern. Die Etiketten sind mit bekannten Sehenswürdigkeiten designt, wie mit dem Rathaus, dem Hafen, der Reeperbahn oder mit Motiven aus Musicals. Auf diese Weise hat man sowohl etwas Typisches für Hamburg als auch etwas ganz Besonderes zu verschenken.

„Lange Nacht der Museen“, lange Nacht in den Hotels in Hamburg

Wer einmal etwas ganz Besonderes mit seiner Familie, Freunden oder Geschäftspartnern unternehmen möchte, legt seinen geplanten Aufenthalt in Hamburg in die Zeit der „Langen Nacht der Museen“ meist an einem Samstag im April öffnen beispielsweise das Medizinhistorische Museum, das Hafenmuseum oder das Deutsche Zollmuseum, ihre Pforten. Selbst eine weite Anfahrt lohnt sich, denn die Nacht ist lang und bietet ein vielfältiges Programm. Da die meisten Museen sehr zentral liegen, bietet es sich an auch eines der zentralen Hotels zu buchen. Diese Hotels lassen sich über die Entfernungssuche zum Zentrum bei der HRS Hotelsuche leicht finden.

HRS Hotels in Hamburg mit faszinierendem Ausblick auf das Hafenfest

Die fantastische Stadt an der Elbe lohnt allein schon einen Besuch. Wenn allerdings der lebhafte Hafengeburtstag ansteht, möchte keiner mehr aus seinem Hotel in Hamburg abreisen. Zahlreiche Schiffe, Kunsthandwerk, kulinarische Hamburger Spezialitäten und eine Vielzahl an Fahrgeschäften werden jedes Jahr im Mai sowohl die nationalen, als auch internationalen Gäste von Hamburg begeistern. Es begeistert die Zuschauer jedes mal aufs Neue, wenn große Schiffe in den Hafen einlaufen und auch das gesamte Rahmenprogramm lässt sich sehen. Wer direkt am Hafen ein Hotel sucht, kann bspw. ins gleichnamige Hotel Hafen einchecken.

Die Jazzmusik ist das Meer, das Hamburger Hotel der Strand

Die attraktive Hafenstadt einmal anders erleben, dies ermöglicht das immer wieder aufs Neue beeindruckende Elbjazz Festival mit zahlreichen nationalen und internationalen Gästen. Hamburg allein ist schon ein Genuss, kommt dazu noch die Möglichkeit, besten Jazz auf insgesamt 50 Konzerten an den attraktivsten Plätzen der Stadt zu erleben, geht für Jazzliebhaber die Sonne auf. Während draußen die fantastische Musik ganz Hamburg zum Beben bringt, bilden die luxuriösen Hotels - wie das Hotel Steigenberger Hamburg - eine gemütliche Ruheoase, die ihresgleichen sucht. Auf diesem Festival, dessen einmaliges Flair noch vom idyllischen Hafen bekräftigt wird, lässt es sich ganz tief in die Welt der Jazzmusik eintauchen.

Regeln für Geschäftstreffen – wer wird zuerst begrüßt?

In der hanseatischen Metropole und weiten Teilen Deutschlands gibt es bei der Begrüßung eine ungeschriebene Rangfolge, die in jedem Fall eingehalten werden sollte. Bei Besprechungen, Verhandlungen oder auch Geschäftsessen begrüßen sich zuerst die Personen, die sich bereits kennen. Danach obliegt es dem Rangniedrigen seine Begleitung vorzustellen. Erst danach folgt die Vorstellung des anderen Partners. In jedem Fall stellt sich die Begleitung nicht selber vor, sondern wartet die offizielle Vorstellung durch den Partner ab. Dies gehört zum guten Ton.

Businesstrips in die Hansestadt – das sollte nicht ausgelassen werden!

Hamburg ist eine kulturell interessante, weltoffene Stadt, die durch eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten besticht. Bei Geschäftsreisen in die Hotels der Stadt fehlt aber meist die Zeit für ausgiebige Sightseeing-Touren. Ein Ereignis, das bei einem Besuch jedoch auf keinen Fall ausgelassen werden sollte, ist der Fischmarkt. Kein Besucher sollte Hamburg verlassen, ohne frischen Fisch auf dem traditionsreichen Markt im Stadtteil Altona probiert zu haben. Auch Blumen und Obstkörbe werden hier angeboten. Das urige, maritim angehauchte Flair gibt es gratis als Zugabe.

Businessmeetings in Hamburg – der richtige Umgang mit Visitenkarten

Ob ungezwungene Treffen in Restaurants oder Verhandlungen in Tagungsräumern der Hotels, Visitenkarten sind ein unverzichtbarer Bestandteil. Aber Vorsicht: Schnell kann auf diesem Bereich ein ungewollter Fauxpas passieren, der unter Umständen zum Scheitern der Verhandlungen führen kann. Die Karten sollten beim Überreichen direkt gelesen werden. Ein unbeachtetes Wegstecken gilt als unhöflich. Beim Verteilen der eigenen Geschäftskarten sollte auf die Hierarchie geachtet werden. Immer der Ranghöchste und danach die anderen. Falls es keine Rangordnung geben sollte, ist eine Reihum-Verteilung möglich.

Geschäftstermine in Hamburg – das Wetter ist ein absolutes Tabu-Thema

Gepflegter Small Talk ist ein wichtiger Bestandteil bei Besprechungen. Allerdings gibt es ein Themengebiet, das in der Hansestadt Hamburg ein absolutes Tabu ist. Man redet im hohen Norden einfach nicht über das Wetter, denn gerade an der Küste kann dies stündlich umschlagen. Besser ist es, auf andere Allgemeinplätze auszuweichen, wie etwa die Frage nach kulturellen Angeboten in Hamburg oder ähnliches. Dann kann beim Small Talk auch wirklich nichts schiefgehen.

Hot Spots in Hamburg

Jungfernstieg
Jungefernstieg 1, 20354 Hamburg
frei zugänglich
Sehenswürdigkeit

Skyline Bar 20up
Bernhard-Nocht-Straße 97, 20359 Hamburg
So-Do 18:00 - 02:00, Fr-Sa 18:00 - 03:00
Cocktailkreationen & exotische Getränke
empire-riverside.de/

Speicherstadt
Brook 1, 20457 Hamburg
frei zugänglich
Sehenswürdigkeit

Hamburgermarkt
Rathausmarkt, 20095 Hamburg
frei zugänglich
Wahrzeichen

Hamburger Hafen
Bei den St. Pauli-Landungsbrücken, 20359 Hamburg
frei zugänglich
Wahrzeichen

 

Der Jungfernstieg in Hamburg – die bekannte Flaniermeile der Hansestadt

Ob geschäftlicher Aufenthalt in einem Hotel in Hamburg oder kurze Städtetour, es gibt Sehenswürdigkeiten, die bei einem Besuch der Hansestadt nicht ausgelassen werden dürfen. Dazu zählt in jedem Fall der Jungfernstieg, an der südlichen Seite der Alster gelegen. Er bildet sozusagen das Herzstück von Hamburg und hat sich über die Jahre zu einer beliebten Flanierstraßen im hohen Norden entwickelt. Im Jahre 1235 wurde der Stieg eröffnet, damals noch als Staumauer der Alster gebraucht. Spätestens mit der Asphaltierung im Jahre 1838 sicherte sich der Reesendamm, wie der ursprüngliche Name lautete, seinen Beliebtheitsgrad bei der Hamburger Bevölkerung. Der Name entstand durch die Tatsache, dass ledige Damen (Jungfern) gerne an warmen Sonntagen über den Damm spazierten.

Vom Damm zu einem der kulturellen Mittelpunkte Hamburgs

Noch am Anfang des 21. Jahrhunderts existierten nur wenige Gebäude entlang des Jungfernstiegs und der ehemalige Damm wurde lediglich zu ausgedehnten Spaziergängen genutzt. September 2005 erfolgte dann eine umfassende Neu- und Umgestaltung, die etliche Veränderung mit sich brachte. Bäume, die vorher den Alleecharakter unterstrichen, gibt es keine mehr. Dafür sind die Wege deutlich breiter geworden, was für mehr Platz bei Veranstaltungen aller Art sorgte. Dies gilt beispielsweise für das traditionelle Alstervergnügen, welches immer Ende August für wahre Besucherströme sorgt. Als beliebte Flaniermeile befinden sich auch einige interessante Einkaufsmöglichkeiten ganz in der Nähe. Im Jahre 2006 kam als neue Attraktion die Europa Passage hinzu, welche ein Shopping-Vergnügen auf mehr als 30.000 m² bietet. Für etwas Abwechslung zwischendurch und für grandiose Eindrücke sorgen die Wasserspiele auf der Binnenalster bis in den späten Herbst hinein stattfinden.

In die kulinarische, typisch hanseatische Szene direkt am Jungfernstieg eintauchen

Neben den Einkaufsmöglichkeiten oder den kleinen Ruheoasen bietet die Gegend auch so manch kulinarische Überraschung. Viele Hotels liegen entlang der Flaniermeile oder grenzen direkt daran an, wie das klassische Hotel Alster-Hof oder das moderne Marriott Hotel Hamburg. Die wohl besten Steaks von ganz Hamburg gibt es etwa im Block House. Die typische Atmosphäre eines amerikanische Steak Houses empfängt die Besucher, umrahmt von einem modernen, fast schon schlichten Einrichtungsstil. Neben diversen Steakgerichten stehen auch leichte Salate oder vegetarische Gerichte auf der Karte. Ein weiteres, kulinarisches Highlight der Gegend ist das Restaurant Jim Block, ein echtes Hamburger Original. Neben delikaten Burger-Kreationen locken vor allen Dingen die frischen Salate viele Gäste an. Hier zeigt sich das vielseitige Gesicht des Jungfernstiegs, der aus der Hansestadt nicht mehr wegzudenken ist.

Bei einem Aufenthalt in einem Hotel in Hamburg die Skyline Bar 20 up besuchen

Ein besonderes Highlight stellt das Hotel Empire Riverside in Hamburg dar. In seinem obersten Stockwerk befindet sich eine angesagte Bar, die öffentlich zugänglich ist und somit auch von Gästen anderer Hotels aufgesucht werden kann. Es handelt sich hierbei um die beliebte Skyline Bar 20 up.

Die Reise in Hamburg mit einem Besuch der Skyline Bar verbinden

Die multikulturelle Stadt Hamburg ist für Privatleute und Geschäftsreisende höchst interessant. Neben zahlreichen Theatern, Musicals, Großkinos und Musikbars, sorgen insbesondere die Lokalitäten in Hafennähe für viel Kurzweil. Wer sich einen imposanten Überblick über diese Weltmetropole an der Elbe mit seinen Hafenanlagen verschaffen möchte, der sollte auf jeden Fall einmal die Bar 20up aufsuchen. Sie befindet sich im 20. Obergeschoss in der Bernhard-Nocht-Straße 97 in 20359 Hamburg. In einem gehobenen Ambiente können Reisende von dort bei einem leckeren Cocktail unvergessene Sonnenuntergänge erleben. Eröffnet wurde diese Bar im Januar 2008. Die Skyline Bar hat sich mittlerweile zu einem der exklusivsten Top-Locations des in Hamburg entwickelt. Von nah und fern kommen viele Besucher, um hier einen unbeschwerten und erholsamen Abend zu verbringen. Insbesondere nach einem anstrengenden Businesstag wird der Aufenthalt in dieser Bar empfohlen.

Welche Highlights bietet die Bar noch?

Die Skyline Bar 20up ist für ihre große Auswahl an Getränken, wie zum Beispiel Champagne, Cocktails, Aperitifs, besondere karibische Kreationen, aber auch alkoholfreie Getränke weithin bekannt. Besonderes Herausstellungsmerkmal ist der über 20 m lange Tresen, der aus schwarzem Kunststein hergestellt wurde. Für einen tollen Look sorgt auch das besondere Bronzegewebe an den Wänden. In dieser angesagten Bar finden weit über 200 Personen Platz. Bei einer leicht dezenten Musikuntermalung kann man sich hier mit Freunden und Geschäftspartnern in aller Ruhe unterhalten. Dabei spielt insbesondere die einzigartige Aussicht über Hamburg eine wichtige Rolle. Dem Wunsch der Gäste entsprechend wird auf eine sportlich elegante Abendgarderobe als so genannter Dresscode geachtet. Wer auch in einem anderen Hotel in Hamburg übernachtet, sollte wenigstens einmal für einen Drink und Die Aussicht die berühmte Skyline Bar besuchen.