Ergebnisse filtern
Preis
Bewertungen
HRS Sterne
Hotelausstattung
Zimmerausstattung
Zimmerart
Serviceleistungen des Hotels
Zahlungsmittel im Hotel
Hotelart

Hotel in Werder – Faszinierende Baumblüte und andere Volksfeste

Häufig gestellte Fragen

In welchen Hotels in Werder gibt es kostenloses WLAN?

Kostenloses WLAN für HRS Gäste bieten unter anderem folgende Hotels in Werder: Hotel Zum Rittmeister, Hotel Zur Insel und Hotel Mohr & Spa. Weitere Hotels in Werder mit kostenlosem WLAN

Welche Hotels in Werder haben die beste Bewertung?

In Werder haben die Hotels Hotel Zum Rittmeister, Hotel Zur Insel und Country Inn Hotel Phöben mit mindestens 8 von 10 Bewertungssternchen die höchsten Kundenbewertungen erhalten.

Wie viel kostet heute eine Übernachtung in einem Hotel in Werder?

Durchschnittlich kostet eine Nacht in einem 3-HRS-Sterne-Hotel in Werder 143,8 EUR. Die Preise pro Nacht fangen bei {3} {4} an. Fällt die Wahl auf ein Luxushotel, liegt der durchschnittliche Übernachtungspreis bei {5} {6} (Preise basieren auf den Hotelpreisen von hrs.de).

Welche Tagungshotels in Werder sind besonders empfehlenswert?

In Werder haben folgende Tagungshotels: Hotel Zum Rittmeister, Hotel Zur Insel und Hotel Precise Resort Schwielowsee mit mindestens 8 von 10 Bewertungssternchen die höchsten Kundenbewertungen erhalten.

Welche Hotels in Werder liegen zentral?

Bei HRS haben Sie die Möglichkeit, die Hotels nach Entfernungen zum Zentrum zu sortieren und sich das passende Hotel auszusuchen. Oder nutzen Sie die Kartenansicht.

Welche Vorteile bringen Smarthotels mit sich?

Smarthotels bieten schnellen Check-in via Smartphone und digitale Rechnung beim Auschecken. Erfahren Sie mehr über Smarthotels.

Welche Hotels in Werder liegen in der Nähe des Bahnhofs?

Eine gute Anbindung an den ÖPNV bekommen sie durch Unterkünfte in Bahnhofsnähe. Die Unterkünfte Country Inn Hotel Phöben, Hotel Precise Resort Schwielowsee und Hotel Zur Insel sind aufgrund Ihrer Nähe zum Bahnhof perfekt geeignet.

Mehrere 100.000 Menschen besuchen jährlich das über die Ländergrenze Brandenburgs hinaus bekannte Baumblütenfest in Werder an der Havel. Das Volksfest lädt zum Feiern, Essen und Trinken in die Altstadt – aber auch auf den umliegenden Plantagen und in den Gemeinden kann man Wein verkosten und den Anblick der Baumblüte genießen. Im Zentrum der Feierlichkeiten stehen die Hauptbühnen auf dem Markt der Werderaner Insel und der naheliegenden Regattastrecke. Dort treten über eine Woche lang Bands aus der Region auf, um für gute Stimmung zu sorgen. Gaukler, Künstler, weitere Bühnen und kulinarische Leckerbissen findet man auch auf dem idyllischen Hohen Weg, der entlang der Bismarckhöhe führt und an der Friedrichshöhe endet.

Lage: Ein Hotel in Werder, inmitten der Havelseen

Das Zentrum der Stadt Werder liegt auf einer Insel inmitten der Havel. Umgeben ist Werder von den Havelseen Schwielowsee, Glindower See, Großer Plessower See und Großer Zernsee. Die Stadt liegt rund zehn Kilometer südwestlich von Potsdam und 30 Kilometer vor Berlin. Mit der Bahn erreicht man Werder ohne Umzusteigen von Berlin, Frankfurt (Oder) und Magdeburg aus. Über den Berliner Ring und die A 2 erreicht man die Stadt auch mit dem Auto.

Business: Obst und Gemüse verarbeiten in einem Hotel in Werder

Das Baumblütenfest ist der festliche Höhepunkt des Stadtlebens – dahinter steckt aber eine lange Tradition und viel Arbeit. Bereits die Mönche des nahegelegenen Zisterzienserklosters in Lehnin betrieben den Obstanbau. Heute werden in der Region Kirschen, Äpfel und Erdbeeren, aber auch Gemüse, besonders Tomaten angebaut. Zwei große Unternehmen vertreiben die Erzeugnisse. „Werder Frucht“ bietet leckere Säfte und frisches Obst, „Werder Feinkost“ produziert unter anderem Ketchup, Fruchtweine und Brotaufstriche.

Kultur: Obst anbauen wie vor 100 Jahren

In Werder geht man dem Obstanbau auch im Museum auf den Grund. 1959 gründeten Gartenbaudirektor Langner und Adolf Kassin senior das hiesige Obstbaumuseum, was das einzige seiner Art in Deutschland ist. Zu den besonderen Exponaten gehören die verschiedenen Pflückgefäße sowie Kiepen und Körbe, in denen das Obst teilweise per Hand bis nach Berlin gerudert wurde. Auch alte Spritzgeräte – von der Handspritze, Faß- und Rückenspritze bis hin zur "Grütznerschen" Karrenspritze –werden ausgestellt. Im Innenhof des Museums, das früher das Stadtgefängnis war, stehen die alten Arbeitsgeräte der Werderaner Obstzüchter für eine anschauliche Demonstration bereit.

Freizeitaktivitäten: Von einem Hotel in Werder aus wandern an der Havel-Seenplatte 

Die nahe Havel und die Seenlandschaft laden zu Freizeitaktivitäten am Wasser ein. Sportfreunde können hier rudern, segeln oder angeln. Durch Werder führen die beiden einladenden Rad- und Wanderwege „Havel-Radweg“ sowie der „Panoramaweg Werderobst“. Auf beiden Wegen kann man die einmalige Havellandschaft kennen lernen. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zum nahegelegenen Schloss Caputh. Das fast noch original erhaltene Lustschloss aus dem 17. Jahrhundert befindet sich in einem hübschen, von Lenné angelegten Park.